Digitale Personalentwicklung mit Online Weiterbildungen - 5 Plattformen im Vergleich




Digitale Personalentwicklung, E-Learning Plattformen und Online Weiterbildungen liegen absolut im Trend - und das zu Recht!


Warum? Das erfährst du in diesem Artikel.


Wir beschäftigen uns mit den Fragen:

  • was digitale Personalentwicklung ist

  • über welche Vor- und Nachteile sie verfügt

  • welche Anbieter es für Online Weiterbildungen gibt


Los geht’s!



Inhaltsverzeichnis


Was ist digitale Personalentwicklung?

Vorteile digitaler Personalentwicklung mit E-Learning

Gibt’s auch Nachteile?

5 Anbieter von Online Weiterbildungen

Die Alternative? Eine eigene Plattform!

Fazit: Große Chancen und kaum Risiko



Was ist digitale Personalentwicklung?

Auch die Personalentwicklung ist von der digitalen Transformation betroffen und bringt Veränderungen mit sich, die auch als Personalentwicklung 4.0 bezeichnet werden. Du kannst also mit E-Learning Personalentwicklung digital gestalten.


Digitale Personalentwicklung funktioniert über Online Kurse, die komplett online stattfinden bei denen keine Präsenz an einem bestimmten Ort notwendig ist.


Hier gibt es unterschiedliche Modelle. Einige Kurse sind on Demand, also jederzeit aufrufbar und andere beinhalten Live Veranstaltungen, an denen die online Präsenz verpflichtend ist.


Wenn du dich generell für das Thema Personalentwicklung interessierst, dann solltest du auch bei unserem Artikel Persönlichkeitsentwicklung - Die Arbeit mit dem Individuum vorbeischauen!



Was ist ein MOOC?


Wer sich heute mit Hochschul- und Erwachsenenbildung befasst, kommt kaum noch an ihnen vorbei: MOOCs.


MOOC steht für Massive Open Online Course.

MOOCs sind Weiterbildungsangebote, die rein online stattfinden, eine hohe Teilnehmerzahl ermöglichen und über keine Zugangsbeschränkungen verfügen.



Vorteile digitaler Personalentwicklung mit E-Learning


Widmem wir uns zuerst der Frage, warum du für deine Personalentwicklung E-Learning nutzen solltest.


1. Ortsunabhängiges Lernen


Egal, wo du oder deine Mitarbeiter sich gerade aufhalten, im Büro, im Home Office oder sogar auf Dienstreisen im Ausland, digitale Weiterbildung geht von überall!


Mitarbeiter aus verschiedenen Zweigstellen und sogar aus verschiedenen Ländern können am gleichen Kurs teilnehmen und somit exakt die gleichen Lerninhalte vermitteln bekommen.


Doch auch für Angestellte in der selben Stadt bringen remote Weiterbildungen Vorteile, denn sie können Anfahrtswege sparen und so das Lernen besser in ihren Arbeitsalltag integrieren. Es entfallen zudem die Mehrbelastung und -kosten für zusätzliche Fahrstrecken.


2. Zeitunabhängiges Lernen


Ähnlich flexibel gestaltet sich auch die Zeiteinteilung: viele Onlinekurse sind zeitunabhängig. Es kann also jeder Teilnehmer das E-Learning in seinen Kalender individuell einplanen oder auch spontan freigewordene Zeitfenster nutzen.


3. Individuelles Lerntempo


So lernt auch jeder in seinem persönlichen Tempo, was dazu führt, dass sich die schnelleren Lerner nicht langweilen und die langsameren hinterherhinken und frustriert werden.


4. Passende Lerninhalte


Möchtest du deine Mitarbeiter jeweils in verschiedenen Bereichen fördern, lässt sich das mit digitaler Personalentwicklung relativ leicht organisieren. Du musst nicht zig verschiedene Anbieter vergleichen und deren Expertise überprüfen.


5. Günstiger als Erwachsenenbildung vor Ort


Eine Remote Weiterbildung ist in den meisten Fällen deutlich günstiger als die klassische Variante vor Ort. Das liegt zum einen am Wegfall einiger Kosten wie Raummiete und physischen Lehrmaterialien. Bei E-Learning on Demand entfallen sogar die sonst wiederkehrenden Gehälter der Dozenten.


Gleichzeitig können an Online Kursen deutlich mehr Menschen und ohne hohe Mehrkosten teilnehmen, was den Preis pro Person ebenfalls reduziert.


Bei einem begrenzten Budget kannst du daher mit digitaler Personalentwicklung mehr Mitarbeiter fördern.


6. Förderung von Eigeninitiative und Motivation


Zeit- und ortsunabhängiges Lernen erfordert Selbstmanagement und Eigeninitiative. Deine Mitarbeiter werden also in diesen Bereichen gefördert, was dazu führen kann, dass sie auch in anderen Bereichen mehr Verantwortung übernehmen können und wollen.


Dazu können die neuen Kenntnisse deinen Mitarbeitern mehr Selbstvertrauen geben und die Motivation wecken, noch mehr Expertise zu entwickeln.


7. Employer Branding


Die digitale Personalentwicklung kombiniert zwei Themenbereiche, die deine Attraktivität als Arbeitgeber enorm beeinflussen: Digitalisierung und Weiterbildung.


Die Mehrheit der Arbeitnehmer wissen wie entscheidend der Umgang mit diesen Punkten für die Zukunft des Unternehmens und auch der eigenen ist.


E-Learning zeigt Angestellten und Bewerbern, dass du mit der Zeit gehst.

Personalentwicklung und lebenslanges Lernen spielt eine große Rolle für den eigenen Marktwert als Arbeitnehmer und der Umgang mit der Digitalisierung ist ein Indiz, wie beständig der Arbeitgeber sein wird.



8. Wenig Risiko


Die letzte Antwort auf die Frage “Warum E-Learning?” lautet: Warum eigentlich nicht? Die Kombination der letzten 6 Gründe zeigt, dass uns digitale Weiterbildungen einige Chancen zu geringen Kosten bringen kann.


Das Risiko ist also sehr gering. Welche Nachteile es gibt, dazu kommen wir jetzt.



Gibt’s auch Nachteile?


Digitale Personalentwicklung ist kein Allheilmittel und bringt auch ein paar Risiken mit sich.


1. Disziplin und Eigeninitiative sind Voraussetzungen


Das Fördern von Disziplin und Eigenverantwortung ist nicht nur ein Vorteil der digitalen Weiterbildung, sondern auch ein Nachteil. Denn einige Arbeitnehmer können und einige wollen gar nicht selbst für ihren Lehrplan verantwortlich sein.


Für diese ist ein vorgegebener Stundenplan eine bessere Alternative.


Dazu finden Online Kurse oft im Home Office statt, wo es vermehrt private Ablenkungen gibt, was ebenfalls mehr Disziplin erfordert.


2. Lernfortschritte sind schwer zu überprüfen


Zertifikate und Noten sind nicht immer leicht einzuschätzen. Insbesondere bei Online Kursen können wir nicht überprüfen, wie aufmerksam jemand zuhört und ob die Antworten aus dem Kopf beantwortet wurden oder einfach gegoogelt wurden.


3. Weniger Intensität und Bindung


Eine Online Weiterbildung wird oft nicht so intensiv wahrgenommen wie eine klassische vor Ort. Dazu ist bei reinen Videokursen quasi keine aktive Teilnahme erforderlich.


Soziale Kompetenzen, die in Seminaren nebenbei vermittelt werden, fallen hier deutlich geringer aus. Das Üben von z.B. Vorträgen und Rollenspielen ist anstrengend und oft unangenehm, was der Teilnehmer Gruppe ein Teamgefühl geben kann.


Während einer digitalen Weiterbildung verlassen wir daher unsere Komfortzone deutlich weniger.

4. Technische Schwierigkeiten


Zu guter Letzt muss auch noch die Technik stimmen: wir brauchen eine gute Internetverbindung und die nötige Hardware, die dann hoffentlich auch funktioniert.


Stockende Übertragungen, ein schlecht oder gar nicht funktionierendes Mikrofon oder der Verlust eines Fortschritts kann enorm frustrieren.


Remote Weiterbildungen, die Präsenz erfordern, bergen das gleiche Risiko von Zoom Fatigue wie Online Meetings.



5 Anbieter von Online Weiterbildungen


Nun möchte ich dir 5 Anbieter von die Online Kursen vorstellen, die du für deine digitale Personalentwicklung nutzen kannst.


Sie unterscheiden sich in den Lernformaten, dem Umfang und im Preis, sodass auch für deinen Bedarf und deine Vorstellung die passende E-Learning Plattform dabei sein sollte.


LinkedIn Learning




LinkedIn Learning ist eine Online Weiterbildungsplattform und bietet über 16.000 Online Weiterbildungen mit Zertifikat in verschiedenen Sprachen an. Es handelt sich bei den Kursen um erstellte Videos, also ein Learning on Demand.


Die meisten Kurse haben eine Dauer von 30 Minuten bis 3 Stunden und sind in kurze Videos von 1,5 bis 5 Minuten eingeteilt. Darüber hinaus gibt es sogenannte Lernpfade, die aus mehreren Videokursen bestehen.


Was wird angeboten?


Bei der großen Auswahl ist thematisch alles dabei, was das Herz begehrt: Hard Skills, Soft Skills, Grundlagen, Vertiefungen und sehr spezifische Themen, Sprachkenntnisse, Tutorials und mehr. Und für jedes Thema gibt es viele verschiedene Kurse zum Auswählen. Hier eine kleine Auswahl:



Neben den im Verhältnis kurzen Kursen gibt es die Lernpfade, deren Absolvierung ca. 10-40 Stunden dauert. Hier gibt es beispielsweise die Pfade Java-Programmierer:in werden, Projektmanager:in werden oder Online-Marketing-Expert:in werden.


Aktuell gibt es sogar 10 kostenlose Lernpfade für gefragte Jobs wie SoftwareentwicklerIn

DatenanalystIn oder Verkäufer:in werden.



Wer sind die Dozenten?


Nicht jeder darf einen Kurs bei LinkedIn anbieten sondern muss sich zuerst als Online Dozent bewerben und Kenntnisse und Erfahrungen nachweisen. Dadurch kannst du bei dieser Plattform sicher sein, dass du und deine Mitarbeiter nur von Experten weitergebildet werden.


Durch die Verknüpfung zur Social Media Plattform von LinkedIn, kannst auch die Berufserfahrung der Lehrenden anschauen und überprüfen.


Partner


LinkedIn arbeitet mit vielen namhaften Partnern zusammen wie z.B. Microsoft, Google, Amazon Web Services (AWS), Linux Foundation und Adobe.


Prüfungen und Zertifikate


Jeder Kurs und jeder Lernpfad wird mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Diese kannst du direkt nach Abschluss zu deinem LinkedIn Profil hinzufügen.


Bei den 18 Kursen, die ich bisher über LinkedIn abgeschlossen habe, gab es keine Prüfungen. Bei den meisten Kursen gibt es nach einem Kapitel ein Quiz mit einer Handvoll Fragen. Nach einiger Zeit bemerkte ich, dass ich diese nicht bearbeiten musste, um das jeweilige Zertifikat zu erhalten.


Preis


Zunächst kannst du das digitale Lernangebot einen Monat kostenlos testen und so viele Kurse mit Zertifikat abschließen, wie du magst. Danach kannst du es als Privatperson weiterhin für monatlich 30€ (Jahresabo) bzw. 40€ (monatlich kündbar) nutzen.


Unternehmen, Behörden und Hochschulen können ein eigenes Angebot anfragen.


LinkedIn Learning ist ideal für thematische Neueinstiege und Vertiefungen und dazu sehr flexibel.

Übrigens: Frau Dr. Jessica Lange bietet auf LinkedIn Learning den empfehlenswerten Kurs Mitarbeiterzufriedenheit durch Feel-Good-Management - Erfolgreiche Unternehmen durch zufriedene Mitarbeiter an. Ein Muss für jeden Happiness Manager!



karriere tutor



karriere tutor ist ein Anbieter von Remote Weiterbildungen und Umschulungen. Beim Lernangebot handelt sich um eine Art Baukastensystem aus verschiedenen Modulen.


Je nach Kombination der unterschiedlichen Module wird nach Abschluss ein Zertifikat mit einem Titel ausgestellt.


Die Weiterbildungen werden in Voll- und Teilzeit angeboten, erfordern Online Präsenz und sind AZAV-zertifiziert, es besteht also die Möglichkeit einer Förderung.


Was wird angeboten?


Bei karriere tutor findets du über 700 Kurse aus den Bereichen Marketing, Vertrieb, Human Resources, Digitalisierung, Büromanagement, Projektmanagement und neuerdings auch Programmierung.


Bei einer Teilnahme in Vollzeit gibt es zwei Tutorien und eine Lerngruppe pro Woche, bei denen (online) Präsenz verpflichtend ist. Darüber hinaus gibt es Lernmaterialien wie Bücher, Videos, PDFs und weiterführende Links, bei deren Bearbeitung eine freie Zeiteinteilung möglich ist.


Durch ein rollierendes System ist ein Start jede Woche möglich.


Wer sind die Dozenten?


Vorab ist nicht einsehbar, wer die Dozenten für das jeweilige Modul sind.

Meine persönliche Erfahrung ist durchweg positiv. Alle meine Dozenten waren sehr kompetent und mitreißend. Alle waren nebenbei oder hauptberuflich selbständig in ihrem jeweiligen Fachgebiet tätig, weshalb sie wertvolle Praxistipps und nicht nur theoretische Grundlagen vermitteln konnten.


Partner


Neben den Kursen, die nur vom karriere tutor erstellt werden, gibt es Kurse in Kooperation mit der IHK, Microsoft, Axelos, APMG International und mehr.


Prüfungen und Zertifikate


Jedes Modul wird mit einem eigenen Zertifikat (inkl. Teilnahmebescheinigung mit vermittelten Inhalt) ausgezeichnet. Verschiedene Kombinationen von Modulen berechtigten zu einem weiteren Zertifikat.


So erhältst du bzw. deine Mitarbeiter nach z.B. nach erfolgreichem Abschließen der Module Betriebliches Gesundheitsmanagement, Balanced Leadership,, Konfliktmanagement,

Projektmanagement-Grundlagen und Kommunikation, Gesprächsführung, Präsentation den Titel Feel Good Manager.

Um die Zertifikate zu erhalten, ist das Bestehen der schriftlichen Abschlussprüfung erforderlich. Bei den Kursen von karriere tutor und einigen Partnerkursen handelt es sich um eine Online Prüfung mit überwiegend Multiple Choice Fragestellungen.

Es gibt einige wenige Prüfungen, die noch vor Ort abgelegt werden müssen.


Preis


Die Preise variieren je nach Anzahl der Module und können nur in einem persönlichen Angebot angefragt werden.


Als Ansatz für dich: im September 2021 habe ich ein Angebot für den Feel Good Manager angefragt, welches sich auf 6.752,00€ für 20 Wochen in Vollzeit belief.


karriere tutor ist ideal für den Erwerb von umfangreiche Kenntnisse in Voll- oder Teilzeit.


Coursera



Coursera ist eine E-Learning Plattform, die über 10.000 zertifizierte Kurse und sogar Universitätsabschlüsse anbietet. Die Lerninhalte werden überwiegend über Videos und PDFs vermittelt.


Im folgenden legen wir den Fokus auf die Zertifikate ohne Hochschulabschluss.


Was wird angeboten?


Du kannst zwischen wirklich vielen Kursen in den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Informationstechnologie, Gesundheit, Persönliche Entwicklung, Sozialwissenschaften, Physik und Ingenieurwesen, Data Science, Mathematik und Logik, Kunst und Geisteswissenschaften und Sprachen lernen wählen.


Die meisten Kurse dauern 1 - 6 Monate und sind komplett zeit- und ortsunabhängig zu bearbeiten. (Ein Bachelor- oder Masterstudium dauert wie die klassische Variante mindestens 3. bzw. 2 Jahre.)


Starten kannst du die Kurse jederzeit und jeden Tag.


Partner


Mit über 200 Partnern arbeitet Coursera zusammen, darunter Unternehmen wie Google, Meta, IBM oder Universitäten wie die University of California, die University of Alberta oder die Macquarie University.


Wer sind die Dozenten?


Die Dozenten sind in den meisten Fällen Professoren der jeweiligen Universität bzw. von den Partnerunternehmen ausgewählte Dozenten. Es handelt sich definitiv um ausgewählte Spezialisten und Experten in ihrem jeweiligen Gebiet.


Prüfungen und Zertifikate


Da die Kurse mit einer Vielzahl an verschiedenen Partnern gestaltet wurden, variieren auch Kurs- und Prüfungsgestaltung ein wenig.


Meist gibt es nach jeder Woche bzw. jedem Kapitel eine Handvoll Fragen, von denen 80% richtig beantwortet werden müssen. Bei Nichtbestehen kann die Prüfung nach 8 Stunden wieder absolviert werden.


Zum Ende des Kurses gibt es meist eine Abschlussprüfung. Die kann ein Quiz sein, eine Bewertung von anderen Teilnehmern oder die Teilnahme an fachlichen Diskussionen in den Online-Foren des jeweiligen Kurses.


Ich habe den Kurs An Introduction to Consumer Neuroscience & Neuromarketing der Copenhagen Business School absolviert und scheinbar gab es dort einen Fehler.


Nachdem ich die 5. Woche von insgesamt 6 abgeschlossen hatte, bekam ich bereits das Zertifikat, ohne den Lernstoff der letzten Woche oder die angekündigte Abschlussprüfung gemacht zu haben.


Coursera ist ideal für phasenweise, berufsbegleitendes Lernen ohne festen Stundenplan.

Preis


An einer großen Anzahl an Kursen kannst du kostenlos teilnehmen. Die Zertifikate erhältst du jedoch nur, wenn du eine der Bezahloptionen auswählst.


Du kannst entweder die Kurse einzeln kaufen, was meistens zwischen 25€ - 100€ kostet oder du wählst die Abo Variante “Coursera Plus” für ca. 50€ im Monat bzw. 375€ im Jahr. In der Plus Option sind über 7.000 Kurse enthalten.



Google Zukunftswerkstatt



Google bietet mit ihrer Zukunftswerkstatt Online Weiterbildung kostenlos an.


Was wird angeboten?


Aktuell kannst du zwischen 46 Kursen aus den Bereichen Onlinemarketing, Karriereentwicklung und Daten wählen.


Es handelt sich um reine Videokurse, deren Lernerfolg mit Kapitel Quizzen überprüft wird.


Neben digitalen Kursen werden auch regelmäßig Live Webinare gehalten, deren Teilnahme ebenfalls kostenlos ist.


Partner


Die Kurse werden in Zusammenarbeit mit diversen IHKs, Sparkassen, New Work Se, ver.di und mehr angeboten und gestaltet.


Wer sind die Dozenten?


Die Lehrenden in den Videos sind Repräsentanten von Google oder des jeweiligen Partners.


Prüfungen und Zertifikate


Es gibt einen Kurs, der mit einem Zertifikat ausgezeichnet wird, er heißt “Grundlagen des Onlinemarketings”


Um dieses Zertifikat zu erhalten müssen alle Multiple Choice Fragen nach jedem Kapitel richtig beantwortet werden. Fehlversuche können direkt korrigiert werden.


Preis


Die Google Zukunftswerkstatt ist komplett kostenlos.


Google Zukunftswerkstatt ist ideal für den flexiblen Ersteinstieg in die angebotenen Themen.


Udemy



Udemy ist die größte Plattform für Online Kurse jeder Art.


Was wird angeboten?


Bei Udemy findest du über 180.000 Kurse zu verschiedensten Themen. Die 10 beliebtesten Kategorien sind Entwerfen, Entwicklung, Marketing, IT und Software, Persönliche Entwicklung, Musik, Business und Fotografie.


Die Kurse beinhalten Videos on Demand, Artikel, Praxisübungen und weiteren Downloads. Typisch sind Umfänge von 10 - 30 Stunden pro Kurs.


Wer sind die Dozenten?


Bei Udemy kann jeder einen Kurs anbieten, lediglich die Identität wird überprüft. Einen Hinweis auf die Qualität des Kurses kannst du den Bewertungen entnehmen.


Prüfungen und Zertifikate


Die Kurse werden mit einem Abschlussbescheinigung ausgezeichnet. Ob eine Prüfung hierfür notwendig ist, hängt vom jeweiligen Kurs ab.


Preis


Die Kurse sind einzeln zu erwerben. Die typische Preisspanne für die einzelnen Kurse liegt bei 15€ - 60€.


Udemy Business bietet für eine Teamgröße von 5 - 20 Personen ein Abo für 360 USD im Jahr pro User an. Alternativ kannst du auch ein individuelles Angebot anfragen.


Udemy ist ideal für den Erwerb spezifischer Kenntnisse ohne Zeit- und Prüfungsdruck.


Die Alternative? Eine eigene Plattform!



Eine mögliche Alternative zu den eben vorgestellten Plattformen ist das Erstellen eines eigenen E-Learning Programms mit einem LMS, einem Learning Management System.


Dafür ist kein teures IT-Projekt notwendig, denn es gibt Anbieter wie z.B. reteach, die dir eine Software genau hierfür zur Verfügung stellen.


Mit reteach kannst du eine eigene Lernwelt aus Lernpfaden mit Videos, Wissensabfragen und Übungen erstellen, die mit einer Prüfung abgeschlossen und einem Zertifikat ausgezeichnet werden.


Chancen eines eigenes LMS


Volle Kontrolle: über die Lerninhalte, Kosten, Lernfortschritte und die Technik


Neues Geschäftsmodell: Ein eigenes LMS kannst du extern anbieten


Employer Branding und PR: Unternehmen mit vielen und guten Weiterbildungsmöglichkeiten genießen einen guten Ruf bei Bewerbern und Kunden


Risiken eines eigenes LMS


Einführung und Kosten: Ein eigenes LMS muss gut geplant und vorbereitet werden, was einige Ressourcen in Anspruch nehmen kann.


Verantwortung: sollten z.B. die Inhalte oder Technik die Erwartungen nicht erfüllen, fällt dies negativ auf dich zurück.



Wenn du an einem eigenen LMS interessiert bist, empfehle ich dir diesen Artikel auf dem Blog über Digitalisierung Digital Affin: Mit LMS Software ein eigenes Weiterbildungsangebot erstellen



Fazit: Große Chancen und kaum Risiko


  • Digitale Personalentwicklung funktioniert über E-Learning und Online Kurse, z.B. MOOCs.

  • Die Vorteile von digitaler Personalentwicklung sind:

- Ortsunabhängiges Lernen

- Zeitunabhängiges Lernen

- Individuelles Lerntempo

- Passende Lerninhalte

- Günstiger

- Förderung von Eigeninitiative und Motivation

- Employer Branding

- Wenig Risiko

  • Nachteile können sein:

- Notwendige Disziplin und Eigeninitiative

- Lernfortschritte sind schwer zu überprüfen

- Weniger Intensität und Bindung

- Technische Schwierigkeiten

  • LinkedIn Learning ist ideal für thematische Neueinstiege und Vertiefungen und dazu sehr flexibel.

  • karriere tutor ist ideal für den Erwerb von umfangreiche Kenntnisse in Voll- oder Teilzeit.

  • Coursera ist ideal für phasenweise, berufsbegleitendes Lernen ohne festen Stundenplan.

  • Google Zukunftswerkstatt ist ideal für den flexiblen Ersteinstieg in die angebotenen Themen.

  • Udemy ist ideal für den Erwerb spezifischer Kenntnisse ohne Zeit- und Prüfungsdruck.

  • Du kannst ein eigenes LMS mit Software (z.B. reteach) erstellen.

  • Die Vorteile einer eigenen E-Learning Plattform sind:

- Volle Kontrolle über die Lerninhalte, Kosten, Lernfortschritte und die Technik

- Neues Geschäftsmodell

- Employer Branding und PR

  • Nachteile eines LMS sind:

- Einführung und Kosten

- Verantwortung für die Inhalte oder Technik


Hier gibt’s die Zusammenfassung als PDF.


Digitale Personalentwicklung HAPPINESS MANAGEMENT BLOG Fazit
.pdf
Download PDF • 111KB

Was ist digitale Personalentwicklung für dich?

Hast du die vorgestellten Plattformen bereits ausprobiert?

Wir freuen uns über deine Meinung und Erfahrung in den Kommentaren!



HAPPINESS MANAGEMENT BLOG

happy up!

the working life